News

News

03.02.2022 Abgasskandal 2.0

Die Rechtsprechung beschäftigt sich weiterhin mit Ansprüchen der Geschädigten aus dem Abgasskandal, wobei nunmehr weitere Hersteller und Modelle hinzukommen, was unter den Juristen auch als Abgasskandal 2.0 bezeichnet wird.

Dabei geht beim Abgasskandal 2.0 nicht mehr um die von der Volkswagengruppe (VW, Audi, Seat, Skoda) verwendete Motoren mit der Baureihe EA189 sondern um Nachfolgemotoren EA288 und Fahrzeuge anderer Hersteller.

Das Kraftfahrbundesamt (KBA) hat vor wenigen Tagen die Liste der betroffenen Fahrzeuge aktualisiert. Demnach sind derzeit folgende Dieselfahrzeuge mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung versehen:

  • Audi A4, A5, A6, A7, S6, S7, A8 A8L, Q5, Q7SQ5 mit jeweils 3,0 Liter-Motoren
  • Audi A8, A8L mit 4,2 Liter-Motoren
  • BMW M550d xDrive und 750d xDrive mit 3,0 Liter-Motoren
  • Mercedes-Benz A 160 CDI, A 180 CDI, A 200 CDI, B 180 CDI, B 200 CDI mit jeweils 2,0 Liter-Motoren
  • Mercedes-Benz C 220 CDI, C 250 CD, GLE250d 4MATIC, C 300 BlueTEC Hybrid, E 220 CDI, E 200 CDI, E 250 CDI, E 250 CDI 4MATIC, GLC 220 d 4MATIC, GLC 250 d 4MATIC, GLE 250 d, GLK 200 CDI, GLK 220 CDI, GLK 220 CDI 4MATIC, GLK 220 BlueTEC 4MATIC, GLK 250 BlueTEC 4MATIC, ML 250 BlueTEC 4MATIC, S 250 CDI, S 300 BlueTEC Hybrid, SLK 250 d, SLC 250 d mit jeweils 2,2 Liter-Motoren
  • Mercedes-Benz C 180 BlueTEC, C 180d, C 200 BlueTEC, C 200d mit jeweils 1,6 Liter-Motoren
  • Mercedes-Benz E 350 BlueTEC, E 350 d, G 350 d, GLE 350d 4MATIC, GLS 350d 4MATIC, ML 350 BlueTEC 4MATIC, GL 350 BlueTEC 4MATIC, S 350 BlueTEC, S 350 d, S 350 BlueTEC 4MATIC, S 350 d 4MATIC mit jeweils 3,0 Liter-Motoren
  • Mercedes-Benz Sprinter mit einen 2,2 Liter-Motor
  • Mercedes-Benz V- Klasse, Vito, Vito Tourer, Marco Polo mit 1,6 Liter-Motoren und 2,2 Liter-Motoren,
  • Opel Zafira Tourer mit 1,6 Liter-Motoren und 2,0 Liter Motoren
  • Opel Cascada mit einem 2,0 Liter-Motor
  • Opel Insignia mit inem 2,0 Liter-Motor
  • Opel Corsa mit einem 1,2 Liter-Motor
  • Opel Astra, Astra+, Astra Sports Tourer, Astra Sports Tourer+, Astra GTC, Astra Notchback, Insignia mit jeweils einem 1,6 Liter-Motor
  • Porsche Cayenne und macan S Diesel mit jeweils einem 3,0 Liter-Motor
  • Porsche Cayenne S Diesel mit einem 4,2 Liter-Motor
  • Subaru Impreza, Subaru XV, Legacy, Outback mit jeweils einem 2,0 Liter-Motor
  • Volkswagen Touareg mit einem 3,0 Liter-Motor
  • Volkswagen Krafter mit einem 2,5 Liter-Motor

 

Die genauen Daten der Fahrzeuge können auf der Internetseite des KBA abgerufen werden. Dort können die Zuordnungen anhand der Motorleistung, Emissionsstufe und Produktionszeitraums sicher vorgenommen werden. Das KBA prüft weitere Fahrzeuge und und ergänzt laufend die Liste der betroffenen Fahrzeuge.

Sollten Sie ein Schreiben der Zulassungsstelle, des KBA bzw. des Herstellers mit einem durchzuführenden Softwareupdate erhalten, so muss vor einem Softwareupdate geprüft werden, ob es sich hierbei um eine unzulässige Abschalteinrichtung handelt. Denn nicht jedes Update betrifft tatsächlich eine unzulässige Abschalteinrichtung und fällt nicht unter den Abgasskandal 2.0.

Gerne prüfen wir für Sie, ob auch Ihr Fahrzeug betroffen ist.